Haji Cola

Ich habe gestern eine Flasche Haji Cola geschenkt bekommen. Vor einigen Wochen hatte ich darüber etwas gelesen. Eine Cola, gesüßt mit Dattelsirup und Fruchtzucker. Allerdings ist sie kaum zu finden, da sie keinen großen Vertrieb hat. Sie ist bisher nur in Hamburg und Osnabrück erhältlich. Mein herzallerliebster Mitbewohner hat mir dann eine Flasche aus Osnabrück mitgebracht. Hier nun also meine Meinung über das Getränk:

Entwickelt wurde das Getränk mit dem Ziel, eine Alternative zu den „normalen“ Colas, die viel Kristallzucker enthalten, auf den Markt zu bringen. Die Flasche hat ein sehr schönes und ungewöhnliches Design. Dieses wurde auch mit dem RedDot Design Award ausgezeichnet. Wenn man durch die Flasche schaut, sieht man, dass die Cola eine schöne, rotbraune Farbe hat.

Als ich die Flasche öffne, habe ich das Gefühl, dass das Getränk nicht allzu viel Kohlensäure enthält. Zwar zischt es kurz, als ich den Kronkorken entferne, aber von dem typischen Geräusch, wenn Kohlensäureblasen an die Oberfläche steigen ist nichts zu hören.
Der Geruch erinnert auch nicht an den von einer klassischen Cola. Es ist ein sehr herber, etwas süßlicher Geruch, der entfernt an Datteln erinnert.
Der erste Schluck, den ich aus der Flasche nehme ist auch sehr ungewohnt. Geschmacklich ist die Cola sehr säuerlich, mit einem vanillernen Beigeschmack, der auch als Nachgeschmack im Mund haften bleibt. Den Dattelsirup habe ich überhaupt nicht herausgeschmeckt. Mein Gefühl, was ich beim Öffnen der Flasche hinsichtlich der Kohlensäure hatte, wird hier auch teilweise bestätigt. Es handelt sich um sehr feine Bläschen, die nach kurzer Zeit aber verschwunden sind.
Mit einer klassischen Cola ist die Haji-Cola meiner Meinung nach nicht zu vergleichen. Eher eine saure Vanille-Cola. Da ich kein zu großer Vanille-Cola Fan bin, bin ich von der Haji-Cola auch nicht zu begeistert. Im Vergleich zur normalen Vanillecola würde ich aber die Haji-Cola bevorzugen, da sie nicht so unglaublich süß ist.

Insgesamt würde ich sagen, dass die Haji-Cola, durch den Verzicht an Kristallzucker und Süßstoff, eine sehr gute und mutige Entwicklung ist.

Trotzdem finde ich sie geschmacklich nicht so überzeugend. Sie ist eine Cola, die ich sicherlich ab und an trinken könnte, aber durch den speziellen Geschmack wird sie für mich definitiv keine „Cola für jeden Tag“.

Zutaten: Natürliches Mineralwasser, Fruchtzuckersirup, Dattelsirup, Kohlensäure, Limonadengrundstoff (Farbstoff E150d), Säuerugsmittel Zitronensäure, Natürliche Aromen, Aroma: Koffein

Nährwertkennzeichnung je 100ml:
Brennwert: 170Kj/40kcal, Eiweiß: <0,1g, Kohlenhydrate: 10,0g, davon Zucker: 10,0g, Fett: <0,1g, davon gesättigte Fettsäuren: <0,1g, Ballaststoffe: <0,1g, Natrium <0,02g

Bezugsquellen: http://www.haji.com

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Cola, Reviews abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Haji Cola

  1. Henni schreibt:

    Die Cola ist übrigens, zumindest in einem Kaffee-Laden in der Osnabrücker Innenstadt auch nicht ganz billig. Eventuell vorher mal nachfragen, bevor man sich erschreckt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s