Paulaner Spezi

Eine kurze persönliche Einleitung zu mir und Spezi:

Mit diesem Getränk verbindet mich ein besonderes Band. Über Jahre hinweg war es mein treuer Freund, wenn es zu einem Ausflug ins (koffeinhaltige) Limonaden-Wunderland ging. Denn ich war mit dem Glück beschert in einer „Pseudo-Gesund-Spinner-Familie“ aufzuwachsen. So gab es Limonaden (Sprite, Fanta) nur zu besonderen Anlässen, wie familiären Ausflügen ins Restaurant oder dergleichen. Cola war ein Tabu, wegen „noch mehr Zucker“ und dem bösen Koffein, das für nicht-Erwachsene angeblich das pure Gift war. Irgendwann wurden dann die Ketten etwas gelockert und ich durfte auch „Spezi“ bestellen. WOW… wie erwachsen man sich nach einem „…und ein Spezi bitte“ fühlen konnte. Und in den meisten Läden kam das Mischgetränk auch noch in einem erhabenen 0,5 Liter Glas statt den unbefriedigenden 0,3ern, die aufgrund des chronischen Limomangels in meinem Leben schon lange geleert waren, bevor das Essen endlich kam. So war Spezi ÜBER JAHRE ein Inbegriff von Reife UND Coolness gleichermaßen.

Erst vor kurzem habe ich die Spezi für mich wiederentdeckt – Und musste entdecken, dass lolgelößt von der erziehungsberechtigten Vormundschaft es schnell zu Überdosierungen des süßen Zuckerwassers kommen kann…

Deswegen war ich etwas skeptisch, als mir neulich eine Freundin eine Paulaner Spezi (das einzige nicht bierhaltige Getränk aus dem Hause Paulaner) mit den Worten „Hier, die in München sagen alle, das ist die beste Spezi…“ überreichte. Das nennt man Lokalpatriotismus dachte ich mir leise, versuchte aber unvorbehalten an die Sache heranzugehen um einen alten/neuen Bekannten wieder zu treffen:

Zum Trinkerlebnis: Ich öffne den Kronkorken der großen braunen Flasche und ein kurzes dumpfes Zischen ertönt. Ein erster Geruchstest birgt keine Überraschungen, der Orangengeruch überdeckt leicht das zuckrige Cola-Odeur. Der erste Schluck prickelt auf der Zunge. Die Kohlensäure hat eine seltene Konsistenz. Die Bläschen sind nicht groß, gleichen es jedoch durch ihre Menge aus, so dass ein prickliger Teppich seinen Weg über die Zunge sucht – Das Schlagwort „spritzig“ ist augenblicklich zur Stelle. Geschmacklich überrascht die zurückhaltende Süße der Paulaner Spezi. Wie auch beim Geruch hebt sich auch bei den Aromen die Orange leicht von der Cola ab.

Die Flasche wird in kleine Schlücken zu 2/3 geleert und nachdem der Geschmack der Paulaner Spezi nach den ersten 1-2 Schlücken aufgrund der Lobpreisungen im Vorfeld etwas enttäuscht hat wächst es mit jedem mal Ansetzen. Das zunächst als unspektakulär Empfundene wirkt jetzt schon eher angenehm zurückhaltend. Dieses vor allem unter dem Gesichtspunkt, das viele Spezis einen ziemlich hohen Süßegrad haben, der nicht unbedingt zum Dauerkonsum einlädt (siehe oben: Stichwort „Überdosierung“).

Nach etwa 0,3 Litern wird ein Glas zur Hilfe genommen um die braun-orange Flüssigkeit auch noch in einer anderen Umgebung kennenzulernen. Es wiederholt sich der gewonnene Eindruck was die Beschaffenheit der Kohlensäure in der Paulaner Spezi betrifft: Viele feine Bläschen, die beim leichten Schwenken des Glases knisternd platzen, leichte Schaumbildung beim Einschenken.

Ein wenig wehmütig trinke ich den letzten Schluck. Und ich muss dem Gehörten beipflichen. Paulaner Spezi ist eine sehr gute Limonade/Spezi die ich sogar für den regelmäßigen Gebrauch bedenkenlos empfehlen kann, denn dank der angenehm zurückhaltenden Geschmacksnuancen dürfte es eine Weile dauen, bis Limonadenfan sich an Paulaner Spezi „übertrunken“ hat.

Zutaten: Wasser, Zucker, Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat, Kohlensäure, Farbstoff E 150d, Säurungsmittel Phosphorsäure und Zitronensäure, Säureregulator Natriumcitrat, natürliches Aroma, Aroma Koffein, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Stabilisator Johannisbrotkernmehl.

Närwertkennzeichnung: Keine Angaben auf Etikett.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Cola, Reviews abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Paulaner Spezi

  1. michi schreibt:

    DER Spezi, nicht DIE Spezi.

  2. Peter schreibt:

    True Words!

    Beste Spezi auf dem Markt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s