Reisebericht Pt. 2: Bubble Up

Bubble Up gibt es im Gegensatz zu Bawls Limonade schon seit 1919. Diese Limonade gilt als Vorläufer von Sprite und 7up. Sie wurde vor der Einführung von Sprite sogar von Coca Cola vertrieben, war aber bis 1978 als Bubble Up Company, Inc. of Chicago unabhängig. Dann wurde sie von The Monarch Company of Atlanta aufgekauft. Mittlerweile gibt es Bubble Up in unterschiedlichen Variationen. Die Version aus der Plastikflasche, die mit Maissirup gesüßt ist und aus der grünen Longneck-Glasflasche, die klassisch mit Zucker gesüßt ist. Im Gegensatz zur Plastikflasche wurde bei der Glasflasche auch das (schönere) klassische Design beibehalten.

Das Getränk hat einen feinen erfrischend-zitronigen Geschmack, wie ich ihn von einer Zitronen-Limetten-Brause erwarte. Vielleicht kommt die Limette hier etwas zu Kurz aber Bubble Up schmeckt mir durch nicht zu penetrante Süße definitiv besser als die neueren „Kopien“ Sprite und 7up. Zum Geruch kann ich nicht mehr viel sagen, aber ich denke ihr alle habt schonmal gerochen, wie Zitronenlimonade riecht. Das Getränk ist farblos transparent.

Ich bin nicht der größte Fan von Zitronenlimonade, diese ist aber gut genießbar. Was mit Sicherheit auch daran liegt, dass hier nicht zu viel Kohlensäure im Getränk vorhanden ist, sondern die Menge einfach stimmt. Wie das bei der Version in der Plastikflasche ist, kann ich nicht sagen. Meist ist in Plastikflaschen aber wegen der „Atmungsaktivität“ der Flaschen eher zu viel Kohlensärue enthalten. Dies ist auch der Grund, warum ich Getränke aus Glasflaschen bevorzuge.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Auf Reisen, Import, Limonade, Reviews abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s