Dr. Browns Original Cel-Ray Celery Soda

Dr Browns Cel-RayHeute schreibe ich ein Review unter erschwerten und nicht idealen Bedingungen. Ich sitze im Zug und es wackelt ununterbrochen. Ausserdem hat der Zug verspätung, was nicht weiter überraschend ist. Aus diesem Grund ist das Getränk allerdings nicht mehr ideal gekühlt.

Dennoch möchte ich die Zeit hier nutzen, um ein Review zu schreiben. Ob ich die Hieroglyphen, die ich hier gerade zusammenzaubere, später noch entziffern kann, ist dann noch eine viel speziellere Frage.

Das heutige Review ist das letzte Relikt meiner USA Reise im Sommer. Es handelt sich hierbei um einen absoluten Exoten. Dr. Brown’s Original Cel-Ray Celery Soda.

Auf der Flasche steht groß „Since 1869“.
Ob in die Entstehung des Getränkes ein gewisser Christopher Lloyd und ein umgebauter DeLorean involviert ist, kann ich an dieser Stelle weder bestätigen noch dementieren. Ich hoffe nur, dass es nicht zur Bespeisung des Flux-Kompensators entwickelt wurde.

Abgefüllt ist das Getränk in eine klassische, grüne Longneck-Flasche mit schraubbarem Kronenkorken. Das Design des Labels ist klassisch und in grün, gelb und weiß gehalten. In der Mitte des Labels ist ein Bild der Brooklyn Bridge abgedruckt, was mich vermuten lässt, dass es sich um ein Getränk mit Ursprung in New York handelt. Tatsächlich steht auf der Rückseite der Flasche „Bottled in NY“, allerdings „under authority of Canada Dry Bottling Co. of N.Y.“. Das Rezept oder die Abfüllung wurde also anscheinend irgendwann von Canada Dry aufgekauft. Auch scheint es sich leider nicht mehr um das Originalrezept zu handeln, da in der Zutatenliste u.A. High Fructose Corn Syrup auftaucht, welches erst in den 1950er Jahren auf den Markt gebracht wurde. Schade.

Viele Mögen von der Idee einer Selleriebrause abgeschreckt sein und auch ich bin vorsichtig gespannt, was mich gleich erwartet. Jedoch habe ich in den USA schon einige andere Gemüselimonaden, allen voran Mr. Q-Cumber und andere Gurkenlimonaden getrunken und war von diesen sehr angetan. So freue ich mich darauf, hier eine neue „Gemüsebrause“ probieren zu können.

Zur Farbe des Getränkes kann ich Mangels eines Glases leider nichts schreiben.

Der Geruch ist feinherb und es riecht tatsächlich ein wenig nach Sellerie. Allerdings nicht zu penetrant, was gut ist, da ich nicht der größte Selleriefan auf diesem Planeten bin. Eine leicht bittere Geruchsnote kann ich auch noch ausmachen.

Nun zum wichtigsten bei der ganzen Geshichte. Dem Geschmack:
Bereits nach dem ersten Schluck ist meine gesamte Skeptik verschwunden. Wow, lange bin ich nicht mehr so von einem Getränk überrascht worden. Das Getränk schmeckt sehr mild und angenehm subtil nach Sellerie. Begleitet wird dieses Aroma von einer erfrischend leichten Säure und einer Süße, die sehr positiv an Honig erinnert. Begleitet wird dieser Geschmack von einer Kohlensäure, die für mich von ihrer Intensität ideal auf das Getränk abgestimmt ist. Kleine, feine Bläschen, die angenehm an Gaumen und Zunge kribbeln.

Ich war sehr auf dieses Getränk gespannt, war durch den Sellerie allerdings, wie bereits geschrieben, auch ein wenig skeptisch. Diese Skepsis war unberechtigt. Für mich handelt es sich hier um ein vollkommen neues Geschmackserlebnis, was ich mit nichts bisher getrunkenem vergleichen kann.

Ich kann dieses Getränk uneingeschränkt allen empfehlen, wenn ihr die Möglichkeit haben solltet, es einmal zu probieren. Hier in Deutschland wird das wohl eher schwierig.
Solltet ihr mal in San Francisco sein, stattet doch der „Fizzary“ einen Besuch ab. Sie befindet sich im Mission District auf der Mission Street zwischen 25th und 26th Street. Eine neue Filiale hat ausserdem kürzlich auf der Haight Street am Golden Gate Park zwischen Shrader St und Cole St eröffnet. Dort erhaltet ihr sowohl diese Limonade als auch hunderte andere. Ein Interview mit Aaron vom Fizzary Team wird übrigens mein nächster Artikel hier in den nächsten Tagen (wirklich!).

Zutaten: Carbonated Water, Sugar and/or High Fructose Corn Syrup, Ciric Acid, Extract of Celery Seed with other natural Flavors, Sodium Benzoate (Preservatice), Caramel Color.

Nutritional Facts (355ml):
Calories: 140
Total Fat: 0g
Sodium: 10mg
Total Carbohydrate: 34g
Sugars: 34g
Protein: 0g

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Auf Reisen, Import, Reviews abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s